Coronavirus

Stand 23.02.2022 - 10:29

Schule & Kita

Kitas und Grundschulen

Regelmäßiger Pooltest

Es werden regelmäßig PCR-Tests als Pooltest („Lollitest") für ganze Klassen oder Kita-Gruppen durchgeführt.

Ist ein Pooltest positiv,

  • werden in Kitas die Kinder der jeweiligen Gruppe zu einem Testzentrum geschickt, um dort jeweils einen Schnelltest machen zu lassen.
  • machen in Grundschulen alle Kinder der jeweiligen Klasse täglich unter Aufsicht durch Schulpersonal einen Schnelltest
  • müssen Kinder der jeweilgen Gruppe oder Klasse, die am Pooltest nicht teilgenommen haben, zur Kontrolle einen PCR-Test machen lassen.
Kontrolltest negativ

Wenn der Kontrolltest negativ ist, kann das jeweilige Kind die Kita oder Schule weiter besuchen.

Kontrolltest positiv

Bei einem positiven Schnelltest ist die Bestätigung durch einen PCR-Test erforderlich. Wenn auch dieser positiv ist, geht das Kind für zehn Tage in Quarantäne. Nach sieben Tagen ist ein Freitesten möglich.

Förderschulen

Es werden regelmäßig PCR-Tests als Pooltest („Lollitest") für ganze Klassen durchgeführt. Ist ein Pooltest positiv, erfolgt für jedes Kind aus dem Pool ein eigener PCR-Test oder mindestens ein Schnelltest in einer Teststation.

Bis zum Vorliegen der Ergebnisse der Einzeltests begeben sich die Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Kinder, deren EInzeltest negativ ist, gehen danach wieder zur Schule. Positiv getestete begeben sich für insgesamt zehn Tage in Quarantäne, aus der sie frühestens nach siebenTagen gemäß den geltenden Regeln freigetestet werden können.

Weiterführende Schulen

Eine Kontaktverfolgung erfolgt nicht mehr. Positiv getestete Kinder und Jugendliche begeben sich für zehn Tage in Quarantäne, aus der sie sich frühestens nach sieben Tagen gemäß den geltenden Regeln freitesten können.