Der Hochwasserschutz

Mit einem Spezialgerät werden Bohrpfähle in das Bachbett gerammt.
Lang ersehnt, jetzt wird gebaut!

Um Unterburg zukünftig besser vor Hochwasser zu schützen, wird das Bett des Eschbachs tiefer gelegt. Zugleich wird die marode Ufermauer saniert und zum Teil erneuert. Beide umfangreichen Baumaßnahmen werden zusammen ausgeführt. Die Baumaßnahme ist ein gemeinsames Projekt von Wupperverband und Stadt Solingen.

Begonnen haben die Bauarbeiten Mitte 2016. Parallel zum Neubau der Mühlendamm-Brücke wurden zunächst erste Ufermauern im direkten Umfeld saniert. Seit 2017 läuft die zweite Bauphase, die voraussichtlich bis Herbst 2019 dauert. Der Neubau der städtischen Straßenstützwand zum Eschbach ist inzwischen abgeschlossen, die Vollsperrung der Eschbachstraße aufgehoben.

Umleitung für den Durchgangsverkehr - Unterburg immer erreichbar!

Bis zum Ende der Baumaßnahme wird der Durchgangsverkehr ab Solingen-Krahenhöhe großräumig über Remscheid-Vieringhausen umgeleitet.

Pressemitteilungen

Verkehr kann wieder fließen
Eschbachstraße: Sperrung wird am Samstagmittag aufgehoben
 Meldung vom | 394
Ortsdurchfahrt ab Mitte Juli frei
Die neue Stützwand zur Eschbachstraße ist fertig gestellt, mit Hochdruck läuft seither die Sanierung des betroffenen Straßenabschnitts.
 Meldung vom | 375
Die Eschbachstraße wird umgebaut - aber wie?
Planungsausschuss entscheidet am 25. Juni darüber, welche Ausbauvariante umgesetzt wird
 Meldung vom | 338
Erst Stützwand, dann Straße
Ortsdurchfahrt Unterburg ab 11. Juni für vier Wochen gesperrt.
 Meldung vom | 313
Unterburg: Straßen-Stützwand ist bald fertig
Angekündigte Sanierung der Eschbachstraße folgt
 Meldung vom | 305
Unterburg: Ortsdurchfahrt frei
Keine Bauarbeiten am Brückentag
 Meldung vom | 271
Brücke wird eingehoben
22. Februar: Eschbachstraße ab Wupperinsel gesperrt
 Meldung vom | 91
Viel Regen, hoher Wasserstand
Bauarbeiten in Unterburg verzögern sich
 Meldung vom | 48
Unterburg: Ortsdurchfahrt frei
Zwischen den Feiertagen ruhen die Arbeiten
 Meldung vom | 759
Eine Wand aus 357 Bohrpfählen
Der Neubau der Stützmauer an der Eschbachstraße in Unterburg schreitet voran: Insgesamt 357 Bohrpfähle werden dort mit einem Spezialgerät in den felsigen Untergrund getrieben - rund 7,50 Meter tief, drei bis vier an jedem Tag.
 Meldung vom | 468
Der Bagger rollt an!
In Unterburg beginnt in dieser Woche die "heiße Phase", in der die städtische Stützwand an der Eschbachstraße auf einer Länge von rund 300 Metern neu gebaut wird.
 Meldung vom | 411
Damit das Regenwasser in den Eschbach fließen kann
Mühlendammbrücke ist vom 10. bis 14. Juli gesperrt.
 Meldung vom | 380
Vorbereitung: Arbeit im trockenen Bachbett
Arbeitsablauf optimiert
 Meldung vom | 331
Jetzt geht es weiter in Unterburg!
Die Bauarbeiten in Unterburg gehen in die nächste Runde: Am Montag, 29. Mai, startet die zweite Bauphase, in deren Rahmen das Bachbett tiefer gelegt und die Eschbach-Stützmauern saniert und zum Teil neu gebaut werden.
 Meldung vom | 285
Unterburg: Es geht weiter!
Bauarbeiten starten voraussichtlich Ende Mai, konkreter Zeitplan wird erstellt.
 Meldung vom | 237
Nachprüfungsverfahren ist abgeschlossen
Hochwasserschutz Unterburg: Antrag des unterlegenen Bieters hatte keinen Erfolg.
 Meldung vom | 211
Hochwasserschutz Unterburg
Auftragsvergabe verzögert sich
 Meldung vom | 74
Unterburg: Vorbereitungen starten jetzt
Im März geht es weiter mit den Bauarbeiten zum Hochwasserschutz in Unterburg, jetzt starten die Vorbereitungen: Entlang des Eschbachs werden Bäume und Sträucher entfernt.
 Meldung vom | 37
Unterburg: Im Winter keine Umleitung
Stadt Solingen und Wupperverband informierten über zweite Bauphase
 Meldung vom | 632
Hochwasserschutz: Die Arbeiten gehen weiter
Informationsveranstaltung am 9. November
 Meldung vom | 602

Kontakt