Solingen. Starke Marke im Bergischen Land.

Die Klingenstadt hat auch als Stadt der Industrie und des Handwerks Zukunfts- und Entwicklungschancen, weil es in Solingen viele innovative Unternehmen gibt, die auf der Basis industrieller Traditionen Neues schaffen und sich am Markt behaupten. In Solingen dominiert ein selbstbewusster traditionsreicher Mittelstand.

Nummer Eins in Metall

600 Jahre Klingen- und Metallhandwerk prägen Stadt und Menschen bis heute. Die Klingenstadt Solingen bildet zusammen mit Remscheid und Wuppertal eines der größten und ältesten Metallcluster Europas. Rund 15.000 Beschäftigte arbeiten in der Klingenstadt Solingen im verarbeitenden Gewerbe (32,2% aller Beschäftigten). Es sind mehr als 500 Betriebe in der Herstellung von Metallerzeugnissen tätig. Durch die starke Konzentration der Schneidwarenindustrie ist die Klingenstadt Solingen der führende Standort in diesem Segment. Zudem ist die Klingenstadt Solingen die einzige Stadt weltweit, deren Name markenrechtlich geschützt ist!

Ein Städtename als Synonym für Qualität

Die Klingenstadt Solingen ist Qualitätsstandort Nr. 1 im Bereich der Schneidwarenindustrie. Qualität "Made in Solingen" ist Anspruch und Ziel.

Alt hält jung

Einige der ältesten Markenunternehmen Nordrhein-Westfalens haben ihren Sitz in der Klingenstadt. Was bis vor ein paar Jahren als Standortnachteil empfunden wurde, gilt heute wieder als ein Indiz für nachhaltiges Wirtschaften und sichere Investitionen am richtigen Ort. Standorttreue ist das Stichwort. Die globale Finanzkrise hat zudem ein Umdenken bewirkt: Industrie gilt wieder was.

Tradition und Moderne

In Solingen hält man nicht nur am Alten fest. Die Versorgung mit schnellem Internet ist in Solingen im NRW-Vergleich überdurchschnittlich: 94 % der Haushalte sind mit mehr als 2 MBit/s vorsorgt, über 75 % könnten mit bis zu 150 MBit/s angeschlossen werden. Das Angebot wird in den nächsten Jahren erweitert.

Um die vollendete Formgestaltung haben sich schon die Klingenschmiede des 16. Jahrhunderts bemüht. Heute spricht man vom Design: Seit Jahren zählen immer wieder Solinger Unternehmen zu den Preisträgern des red-dot-Design-Awards. Allein im Jahr 2013 erfreuten sich sechs Produkte aus der Klingenstadt Solingen über die Auszeichnung der Fachjury. Im Jahr 2012 waren es sogar neun Auszeichnungen mit Solinger Beteiligung.

Faktencheck

  • In der Klingenstadt Solingen sind rund 6700 Unternehmen ansässig.
  • Die Klingenstadt Solingen weist mit 41,8 Punkten (Anzahl Unternehmen je 1000 Ew) eine hohe Unternehmensdichte auf (NRW 36,9)
  • In der Klingenstadt Solingen sind fast die Hälfte der Industriebeschäftigten in der Herstellung von Metallprodukten tätig. Davon fallen 23,7% auf die Schneidwaren- und Besteckproduktion (vgl. IHK B.II.2).
  • In der Klingenstadt Solingen gab es 2011 nur 130 Industriebetriebe mit mehr als 20 Beschäftigten (vgl. IHK B.I.).
  • Darüber hinaus ist die Klingenstadt Solingen bekannt für ihre Gründungsfreundlichkeit

Gründungen

In den Jahren 1996 bis 2011 war die Klingenstadt Solingen stets auf den Spitzenplätzen der Unternehmensneugründungen vertreten. Erst durch die konjunkturelle Wirtschaftslage entwickelte sich die Zahlen 2012 und 2013 erstmals negativ (Quelle: Neugründungen, Löschungen und Pleiten; 1. Halbjahr 2013: Eine Untersuchung von Creditreform Solingen).

Achter Platz bei verfügbarem Einkommen

Über durchschnittlich 22.045 Euro verfügt jeder Einwohner in der Klingenstadt Solingen im Jahr. Damit liegt Solingen im Bundesvergleich auf dem achtem Platz (Quelle: Städteranking INSM/ WiWo).

Kurze Wege und gute geographische Lage

Historisch für die Klingenstadt Solingen: Wo man arbeitet, da wohnt man auch. 234 Euro kostet hier der Quadratmeter Bauland im Schnitt. Im Großraum Köln/Düsseldorf ist dieser Preis verhältnismäßig niedrig. Mit einem Pendlersaldo von -4,7 je 100 Einwohner wird deutlich, dass viele Menschen die Stadt für ihre Wohn- und Lebensqualität schätzen (Quelle: Statistisches Jahrbuch der Stadt Solingen, 2011).

Wer weiß was?

  • Frank Balkenhol
    Geschäftsführer

    Telefon: 0212 / 249 4-130
    Telefax: 0212 / 249 4-139

    E-Mail: f.balkenhol@solingen.de

    Gründer- und Technologiezentrum Solingen, Hauptgebäude
    Grünewalder Straße 29 - 31
    42657 Solingen
    Zimmer 4

    geöffnet / erreichbar:
    Montag bis Donnerstag
    8:00 - 17:00 Uhr
    Freitag
    8:00 - 15:00 Uhr