Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt

Vision einer zukunftsfähigen internationalen Solidaritätsarbeit

Netzwerktreffen
Netzwerktreffen  05.11.2021, Stadt Solingen
Immer mehr Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft setzen sich aktiv für Zukunftsthemen ein: Die „Fridays for Future", „Parents-" oder „Kitas for Future" kämpfen für Klimaschutz und mehr soziale Gerechtigkeit weltweit. Neben Vereinen und Verbänden sind auch Stadtverwaltungen, Kitas und Schulen entwicklungspolitisch aktiv, sei es als „Fairtrade-Town Solingen", "FaireKITA" oder "Europaschule". Schüleraustausche oder Partnerschaften mit Ländern im „Globalen Süden" fördern Begegnungen auf Augenhöhe. Pandemie und Kriege haben manches verändert. Umso wichtiger ist es den Blick auf Herausforderungen zu richten, denen die Menschen weltweit ausgesetzt sind.


Als Bündnis mit starker Stimme sprechen

Die vielen guten Beispiele zusammenbringen, von der Erfahrung anderer profitieren und mit einer starken, gemeinsamen Stimme zu den wichjtigen aktuellen Themen sprechen: Das Forum ist für jeden und jede offen! Zurzeit wirken über fünfzig feste Mitglieder und viele weitere Interessierte aus dem Bergischen Land mit, die Vereinen, Verbänden, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, religiösen Gemeinden, Politik und Verwaltung angehören oder einfach als Einzelperson mitmachen. Das Forum wurde Anfang 2021 gegründet und arbeitet als Plenum in unterschiedlichen Arbeitsgruppen. Der Zusammenschluss beruht auf einer gemeinsamen Initiative der Stadt Solingen und des FSI Forums für soziale Innovation gGmbH (FSI).


Aufruf der Presseprechin unseres Forums vom 02.03.2022:

„Liebes Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt,

wir alle verfolgen in den letzten Tag die schrecklichen Nachrichten und Bilder des Krieges in der Ukraine. Gleichzeitig sehen wir aber auch, wie sich die Menschen in Europa und auf der ganzen Welt gemeinsam gegen den Krieg und für die Ukraine solidarisieren. Wir möchten als Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt, dass sich für die globale Gemeinschaft und internationale Partnerschaften stark macht, natürlich nicht untätig bleiben. Wir wollen die Menschen der Ukraine unterstützen, die unter den Schrecken des Krieges leiden, egal ob sie auf der Flucht sind oder sich weiterhin in ihrem Heimatland befinden!"

Netzwerktreffen im Bergischen Land

Neben den Auswirkungen der aktuellen weltpolitischen Ereignisse stehen die Themen internationale Kooperationen und faire Handelsbeziehungen im Vordergrund.

  • 28.10.22, ab 18:00 Uhr - in den Räumen der GEPA in Wuppertal - Netzwerktreffen des Forums für Globale Verantwortung und Eine Welt

Wenn Sie mitmachen möchten, wenden sie sich gerne per E-mail an die unten genannten Ansprechpartnerinnen.

Ihre Ansprechpartnerinnen beim FSI
  • Isabel Riedel
    Kommunikation FSI - Pressesprecherin Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt
    FSI Forum für soziale Innovation gGmbH
    Opferfelder Str. 22, 42719 Solingen
    Fon: 0176 53807644
    E-Mail: i.riedel@fsi-forum.de
  • Sophia Merrem
    Sprecherin Forum für Globale Verantwortung und Eine Welt - Eine-Welt-Promotorin für das Bergische Land
    FSI Forum für soziale Innovation gGmbH
    Opferfelder Straße 22
    42719 Solingen
    Fon: 0212 / 230 7989
    Mobil: 0163 / 619 3827
    E-Mail: s.merrem@fsi-forum.de

Logoleiste: EG, SKEW und BMZ

 

Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Solingen