Eine Strategie für Solingen

Solingen nachhaltig gestalten - lokal und global!

Was können wir tun, um in unseren Stadtteilen ein gutes Wohnumfeld zu schaffen und zu erhalten? Wie können wir Kinder gut fördern und ausbilden – ganz unabhängig von ihrem familiären Hintergrund? Wie können wir mobil sein und trotzdem das Klima schonen und unsere Gesundheit fördern? Wie können Unternehmen energie- und ressourcenschonend wirtschaften und Arbeitsplätze vor Ort erhalten? Was sollten wir beim Einkaufen und Konsumieren bedenken, damit Menschen in anderen Teilen unserer Welt menschenwürdig leben und arbeiten können?

Auf diese und viele weitere Fragen gilt es Antworten zu finden und Wege aufzuzeigen, wie eine lokal und global verantwortungsvolle Entwicklung bei uns erreicht und vorangetrieben kann. Sechs Themenfelder stehen im Mittelpunkt:

  • Gesellschaftliche Teilhabe
  • Natürliche Ressourcen und Umwelt
  • Klima und Energie
  • Mobilität
  • Arbeit und Wirtschaft
  • Globale Verantwortung und Eine Welt

In einem zweijährigen Prozess haben mehrere hundert Solingerinnen und Solinger aus Stadt- und Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die vom Rat am 27.9.2018 einstimmig verabschiedet worden ist.

Global nachhaltige Kommune in NRW

Im Modellprojekt „Global nachhaltige Kommune in NRW“ entwickelt Solingen als eine von 15 Kommunen und Landkreisen in NRW eine kommunale Strategie zur nachhaltigen Entwicklung, die die UN-Nachhaltigkeitsziele - die 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung – lokal anwendet und dazu nutzt, eine attraktive, verantwortungsvolle und zukunftsfähige Stadtentwicklung voranzutreiben.

Der Arbeitsprozess wird unterstützt und begleitet durch die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW (LAG 21 NRW) sowie die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Engagement Global gGmbH, die das Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung umsetzen.

Downloads

Kontakt