Mensch, der Solinger Sommer wird wieder echt scharf!

Stand 07.2017

Portrait: Tim Kurzbach
Auch zu Hause ist was los.

Liebe Solingerinnen und Solinger,

die Schulferien haben begonnen, die Städte leeren sich, Deutschland strebt nach Nord und Süd - an die Strände oder in die Berge. Doch auch wer zu Hause bleibt, kann hier eine schöne Zeit verbringen – denn der Solinger Sommer hat viel  zu bieten.

Ein paar echt.scharfe Beispiele gefällig?

Highlights im Sommer

Vom 21. bis zum 23. Juli verschwindet das Pflaster des Mühlenplatzes unter Sandstrand, locken karibische Rhythmen und Reggae. Wer die Herausforderung sucht, macht mit beim offenen Beach-Volleyballturnier: Solingen Karibisch

Mensch, der Solinger Sommer wird wieder echt scharf!

11. bis 13. August: Die City wandelt sich zur Festmeile im Zeichen von „Echt.Scharf.Solingen.“ Zum elften Mal lädt der Initiativkreis Solingen zur Sommerparty auf den Neumarkt ein. Internationale, regionale und lokale Bands treten auf, dank großzügiger Sponsoren kostenlos für Besucherinnen und Besucher. Wer es etwas weniger rockig mag: Auf dem Fronhof findet das beliebte Winzerfest mit Wein, Schorle und Flammkuchen statt: Bei pfälzischem „Weck, Worscht und Woi“ lässt es sich gemütlich auch bergisch „tottern.“

Für Spezialisten: Ende August (26./27.)verwandelt sich Schloss Burg in die Gralsburg der bundesweiten Fans von Fantasy und Mittelaltermythen: „Medieval Fantasy Convention“

Und über den Ausklang des Sommers tröstet uns Solingerinnen und Solinger am zweiten Septemberwochenende der Zöppkesmarkt, einer der größten Straßentrödelmärkte Deutschlands, ein unschätzbares Markenzeichen unserer Stadt, wie auch das namensgebende Küchenmesser.

Und was kommt danach?

Und  hier noch ein Ausblick in den Herbst: am letzten Oktoberwochenende starten Solingen, Remscheid und Wuppertal einen neuen Anlauf, unser einzigartiges Industriedenkmal, die „Müngstener Brücke“ von der der UNESCO als Weltkulturerbe einstufen zu lassen – als „serielles Denkmal“ zusammen mit vier zeitgleichen, ähnlichen Brücken in Portugal, Frankreich  und Italien. Auf einen Fachkongress unter der Brücke mit geladenen internationalen Gästen am Freitag, 27. Oktober, folgt Samstag und Sonntag der „Brückenschlag 2017“, ein Fest für die Bürgerinnen und Bürger, die wir auf diese Weise für das industriegeschichtliche Erbe der Region begeistern möchten. Bands spielen bei Haus Müngsten auf, die Wuppertells „vertellen jet“ zur Brücke und zur Natur und am Sonntag dreht sich ein Kinderkarussell.

Zeitgleich wird der Ohligser Bahnhof 150 Jahrealt, was die „Ohligser Jongens“ feiern wollen.  Ein historischer Schienenbus verkehrt an beiden Tagen insgesamt sieben Mal zwischen dem heutigen Solinger Hauptbahnhof und Remscheid. Wer die Musik im Tal hören möchte, steigt am besten am Schaberger Bahnhof aus und geht zu Fuß nach Haus Müngsten, denn die Parkplätze an der Solinger Straße sind begrenzt. Zurück nach Solingen geht es mit der Freizeitlinie oder dem Shuttle-Bus der Stadtwerke. Einzelheiten folgen bald.

Apropos Wandern: Seit kurzem gibt es wieder die Solinger Freizeitkarte mit vielen Infos zum Wandern, Radfahren oder Kanutrips auf der Wupper, Ausflugszielen und mehr. Die Freizeitkarte lädt ein, Solingens schönste Seiten zu entdecken! Wo bekommt man sie? Zum Beispiel im Buchhandel und in den Bürgerbüros.

Wer die Ausgabe scheut oder lieber papierlos und digital unterwegs ist, findet hier im Stadtportal nützliche Wanderinfos, wie etwa zum Klingenpfad- 75 Kilometer rund um Solingen, im Stück oder in neun Etappen, als Datei zum Herunterladen und Importieren in Programme, die GPS-Daten verarbeiten können, z.B. Google Earth.

Ob tanzend, wandern, radfahrend oder wie auch immer:

Einen Super-Sommer wünscht

Euch und Ihnen

Tim-O. Kurzbach

P.S.: Unsere Willkommensbroschüre „SO!LINGEN“ gibt es jetzt auf Solingen.de auch als digitales Blätterbuch. Der Link darf gerne geteilt werden,