Netzwerk mit der Lebenshilfe

Von links nach rechts: Margot Nitz-Roelofsen, Gisela Köller-Lesweng, Sandra Ernst, Anne Lilienthal, Martina Zsack-Möllmann, Stefanie Weinert, Elena Doudis, Maya Burckhardt  - Netzwerk Lebenshilfe Podcastaufnahme 17.09.2020

Bereits seit 2018 stehen die Gleichstellung der Stadt Solingen und die Frauenbeauftragte der Lebenshilfe Solingen e.V., Anne Lilienthal, miteinander in Verbindung. Daraus hat sich eine partnerschaftliche Zusammenarbeit entwickelt.
Diese Zusammenarbeit wurde ausgebaut durch die gemeinsame Teilnahme an einer Vernetzungs-Tagung vom Projekt "Sicher, Stark und Selbstbestimmt" des Netzwerkbüros Frauen und Mädchen mit Behinderung im November 2018.

Inzwischen ist die Kooperation innerhalb Solingens erweitert. Anne Lilienthal hat bei der Frauenberatungsstelle in Stefanie Weinert eine feste Ansprechpartnerin gefunden. Zum Netzwerk gehört ebenfalls die pro familia Beratungstelle mit Margot Nitz-Roelofsen.

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts:
Margot Nitz-Roelofsen, pro familia solingen
Gisela Köller-Lesweng, ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Solingen
Sandra Ernst, Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Solingen
Anne Lilienthal, Frauenbeauftragte der Lebenshilfe Solingen e.V.
Martina Zsack-Möllmann, Sprecherin des Frauenforums
Stefanie Weinert, Frauenberatungsstelle Solingen
Elena Doudis und Maya Burckhardt, Netzwerk Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW

Fotografin
Anna Spindelndreier

 

Kontakt