SportConnection

Stand 27.08.2020

Ein KOMM-An NRW-Projekt des Solinger Sportbundes e.V.

Sportbund
Foto: Michael Grosler, LSB NRW

Seit 2015 arbeitet der Solinger Sportbund im Rahmen eines Pilotprojektes des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) mit fünf Tandems, bestehend aus einem geflüchteten und einem deutschen BFDler. Ziel ist nicht nur der berufsorientierende Charakter der Jahresmaßnahme, sondern auch die enge, verbindliche und nachhaltige Verknüpfung zwischen Geflüchteten und Solinger Sportvereinen, die Anregung geben und den Zugang zu Sport- und Bewegungsangeboten aufzeigen. Dies geschieht u.a. in Unterkünften, Schulen und Kitas. Die Tandems unterstützen die Sportvereine durch Begleitung der Geflüchteten zu den Sportangeboten und organisieren selbst Sportfeste und -programme. Die BFDler haben die Chance, sich mit den Ehrenamtlichen der Sportvereine persönlich monatlich auszutauschen. Das Projekt wird videogestützt dokumentiert.

Der Solinger Sportbund e.V. als Dachorganisation der Solinger Sportvereine wurde 1946 gegründet und vertritt rund 150 Vereine mit fast 30.000 Mitgliedern. Der Solinger Sportbund wird hauptamtlich geführt und durch ein ehrenamtliches Präsidium unterstützt. Der SSB tritt dafür ein, den Einwohnern Solingens die Möglichkeit zu geben, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. In diesem Zusammenhang ist er Lobby für Bewegung in der Stadt. Ziel ist die Erhaltung eines kostengünstigen und qualitativ hochwertigen Sportangebotes.

Projektzeitraum

Januar bis Dezember 2017

Fördergegenstand

Maßnahmen des Zusammenkommens und der Orientierung, persönlicher Austausch von ehrenamtlich Tätigen

Kontakt

Mirella Kuhl
Am Neumarkt 27
42651 Solingen
E-Mail: mirella.kuhl@solingersport.de
Fon: 0212 / 20 22 29