Ohligs - Stadtteil mit Potenzial

Der Stadtteil Ohligs im Westen von Solingen ist ein wichtiger Wohnstandort und bedeutender Verkehrsknotenpunkt innerhalb der Stadt. Das Zentrum erfüllt wichtige Versorgungs- und Dienstleistungsfunktionen, zudem ist der Stadtteil von vielfältiger Gewerbenutzung geprägt.  

Der Stadtteil hat großes Potenzial: es gibt freie Flächen und Grünflächen, zudem wurde im Juli 2019 das Galileum eröffnet. Das Planetarium mit Sternwarte in einem ehemaligen Kugelgasbehälter ist ein Leuchtturm in der Region.

Dennoch ist eine gezielte Stadtteilentwicklung notwendig: Das Mietzinsniveau stagniert weitgehend, in den zentrumsnahen Randbereichen gibt es Leerstände und zunehmende Nutzungskonkurrenzen, zum Beispiel durch Vergnügungsstätten. Erste Ansätze für "Trading-Down-Prozesse" sind erkennbar.

 

Das Stadtteilentwicklungskonzept

Seit 2013 liefert das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept die Grundlage für eine zukunftsorientierte funktionale Entwicklung des gesamten Stadtteils. Ziel ist es, Ohligs als familienfreundlichen Stadtteil mit guter Infrastruktur und starkem Zentrum nachhaltig zu stärken und zu entwickeln und vor diesem Hintergrund städtebauliche, funktionale und sozialräumliche Defizite aufzugreifen.  Das Konzept wird umgesetzt mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Stadtumbau West", das Kommunen dabei unterstützt, bauliche und stadträumliche Strukturen an die Veränderungen von Bevölkerung und Wirtschaft anzupassen.

Bislang stand vor allem die Ostseite von Ohligs im Fokus. Dort wurden etwa städtebauliche Maßnahmen im öffentlichen Straßen- und Freiraum umgesetzt und Flächen im unmittelbaren Ausgangsbereich des Bahnhofs gestaltet. Die Fortschreibung baut nun auf vorhandene Grundlagen, Ziele und Handlungsfelder auf, aktualisiert und ergänzt sie mit Blick auf den Aufruf „Starke Quartiere – starke Menschen“.

Damit geht es nun vor allem um eine gesamträumliche Betrachtung des Plangebiets. Dabei wird das so genannte Sozialraummonitoring einbezogen, eine neue Möglichkeit zur Analyse und Bewertung von abgegrenzten Sozialräumen. Aktuelle Herausforderungen, denen sich der Stadtteil stellen muss, werden dabei berücksichtigt. Die Zielgruppen der städtischen Präventions-, Planungs- und Stadtentwicklungsarbeit sollen so noch stärker als bisher bedarfsgerecht angesprochen werden, Planungsprozesse und Ressourcen zielgruppengenauer gesteuert und aufeinander abgestimmt werden. Das fortgeschriebene Stadtteilentwicklungskonzept wird seit 2019 umgesetzt.

 

Hier tut sich was!

Es gibt bereits eine Reihe von wichtigen Impulsen für den Stadtteil:

  • Eröffnung des Galileums im Juli 2019.
  • Eröffnung des Planetenwegs als Spielflächen- und Wegeverbingung zwischen Galileum und Hauptbahnhof  im Sommer 2017.
  • Aufwertung der Sauerbreystraße im Osten von Ohligs, Umsetzung punktueller Maßnahmen auch an der Hochstraße.
  • Stadtteilforum Ohligs: Regelmäßige Treffen mit Vertretungen von Ohligser Vereinen, Einrichtungen, Initiativen und Menschen, die hier leben, Information über die Einwicklung von Ohligs, Diskussion aktueller Themen, Verabredung von gemeinsamen Aktionen.
  • Der Stadtteilbeirat entscheidet regelmäßig unter anderem über Anträge zum Verfügungsfonds Ohligs. Feste und gemeinsame Aktionen wurden bereits unterstützt, ebenso Anschaffungen, die dem gesamten Stadtteil zugutekommen.
  • 2016 Gründung einer Immobilien- und Standortgemeinschaft Solingen-Ohligs (ISG):  Hausbesitzer und Geschäftsleute ziehen  gemeinsam mit der Stadt an einem Strang, um den Stadtteil zu verschönern und gemeinsame Ideen und Werbekampagnen zu erarbeiten.
  • Wichtiger Impuls für den Stadtteil: Das weltweit agierende Softwareunternehmens Codecentric (200 Mitarbeiter) hat an der Sauerbreystraße seine Zentrale errichtet.

Weitere Entwicklungen sind unter anderem:

  • Im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens werden die Düsseldorfer Straße und der Marktplatz aufgewertet.
  • Zwei Schulhöfe werden entsiegelt und naturnah umgestaltet. So soll vor allem der Hitzebelastung im Sommer entgegen gewirkt werden.
  • Pocketparks werden angelegt.
  • Die Flächen „Platz Aachener Straße“, „Platz Heiligenstock“ und „Grünanlage Rennpatt“ sollen für eine urbane Freizeitnutzung altersgerecht für Kinder und Jugendliche hergerichtet werden.

Stadtteilbüro Ohligs

Martin Vöcks

Kamper Straße 14
42699 Solingen

Telefon: 0212 / 1809 0806
E-Mail: team@stadtteilbuero-ohligs.de

Öffnungszeiten

dienstags 16:00 - 18:00 Uhr
freitags 10:30 -12:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt