Umschalten für morgen!

Stand 10.2018

Video im Vollbild anzeigen

Was denken insbesondere junge Menschen zur nachhaltigen Entwicklung, wo werden sie selbst aktiv?

Der 10-minütige Film „Umschalten für morgen!“ (von der Filmemacherin Raquel Martinez Guillen und der Redakteurin Liane Rapp) fängt Stimmen und orginelle Ideen ein und zeigt deutlich: Viele sind bereits aktiv und schalten in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld um.

So gibt es die Idee eines Unverpackt-Ladens, den sich zwei zehnjährige Mädchen wünschen und selbst bereits so abfallarm wir möglich einkaufen. Andere junge Menschen unternehmen eigene Schritte für die Bildung von Kindern, für eine tolerante Gesellschaft oder die Gleichstellung der Geschlechter. Weitere sind aktiv, indem sie Rad fahren oder e-mobil Auto fahren und dabei Strom aus erneuerbaren Quellen nutzen, aber auch indem sie sich bewusst regional, vegetarisch oder vegan ernähren und vieles mehr.

All dies trägt bereits heute dazu bei, die Solinger Nachhaltigkeitsstrategie umzusetzen. Und es ist gleichzeitig der Start, um hier noch viel mehr Bewegung und Veränderung zu erzielen!

Kontakt