Investitionsprojekte an Solinger Schulen

Grundschule Gerberstraße

GebäudeGrundschule Gerberstraße
Gerberstraße 18
MaßnahmeBauliche Maßnahmen im Rahmen der Schulentwicklungsplanung
Investitionsvolumenca. € 4,6 Mio.
ProjektphaseSchulentwicklungsplanung

Die Grundschule Gerber Straße wird als zweizügiges System weitergeführt und benötigt auf Grundlage der aktuellen Schulentwicklungsplanung Erweiterungsflächen insbesondere für Mehrzweckräume und für differenzierten Unterricht.

Die Schule befindet sich im Geltungsbereich eines Denkmalschutzbereiches, so dass nicht in Erwägung gezogen wurde, den Altbau aus dem Jahr 1830 abzubrechen und anschließend einen Neubau mit den notwendigen Bedarfen zu errichten. Darüber hinaus befindet sich das Gebäude auf Grundlage der aktuellen Gebäudebewertung in einem grundsätzlich befriedigenden Zustand.

Für die Erweiterung soll die Fläche benutzt werden, auf welcher bis vor einigen Jahren noch Pavillons gestanden haben.

Darüber hinaus sollen die Gebäude 1 (Altbau aus 1830) und Gebäude 2 (Turnhalle aus 1957) insgesamt saniert werden. Die Gesamtkosten hierfür wurden auf Grundlage der Gebäudebegehungen im Frühsommer 2019 ermittelt.

Die Gesamtkosten für die Maßnahmen Erweiterungsbau nebst Sanierung der Bestandsgebäude wurden auf Grundlage der aktuellen Baupreise im Jahr 2019 nach Werten aus dem sog. BKI (Baukosteninformationszentrum der Architektenkammer) sowie Vergleichszahlen auf Grundlage aktuell beim Stadtdienst Gebäudemanagement abgerechneter Baumaßnahmen ermittelt.

Hinzu kommen noch Baupreisindizierungen für die Folgejahre, so dass eine Gesamtsumme in Höhe von 4.600.000 Euro beginnend ab Jahr 2020 benötigt wird. Die bauliche Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist für das Jahr 2023 geplant.

Die Fertigstellung der Sanierung ist für das Jahr 2026 geplant.

Stadtplan