Gedenken zur Reichspogromnacht 1938

Reichsprogromnacht

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

13:30 Uhr
Schulhof des Gymnasiums Schwertstraße mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Pastor Edgar Daub (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen), Leonid Goldberg und Dr. David Vinitz (Jüdische Kultusgemeinde) und Finn Grimsehl-Schmitz (Jugendstadtrat)

Gedenkmarsch des Jugendstadtrates

14:30 Uhr

 

Jugendveranstaltung, Theater und Konzerthaus

15:00 Uhr
Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche mit Kultur- und Vortragsprogramm u.a. über die Stolperstein- Putzaktion Solinger Schulen, Filmbericht Jugendlicher über die rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz, Szenische Lesung zum 9. November in Solingen, eine Filmdokumentation über die Arbeit eines Solinger Geschichtskurses, Musik u.v.m.

„Ein Licht für Stolpersteine"

17:00 Uhr
Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an den Solinger Stolpersteinen Kerzen aufzustellen und der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Grablichte und Kerzen gibt es kostenlos am 9. November bei der Jugendveranstaltung, um 17 Uhr am Rathaus oder ab dem 29.10. am Empfang im Stadtdienst Integration. Infos zu den Stolpersteinen im Link.

 

 

Beginn09.11.2018 um 13:30 Uhr