Fragen an einen Betroffenen

Mathias Wald

Ausschnitt aus Veranstaltungsflyer

Informationsveranstaltung für Angehörige und Interessierte

Was hätte ich als Angehöriger gegen die Drogensucht tun können?

Mathias Wald wurde schon in frühen Jahren drogensüchtig, angefangen mit Cannabis. Später entwickelte er eine Psychose und war auch in Haft. Heute ist er erfolgreicher Unternehmer, der sich im Rahmen der von ihm mit gegründeten Christiane F. Foundation unermüdlich für die Sucht-Prävention engagiert.

Er bietet keine Patentrezepte für Eltern und Angehörige. Als Betroffener und auf der Basis seiner Präventionsarbeit mit Jugendlichen wird er aber berichten, was insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene in die Sucht treibt. Er wird versuchen zu beschreiben, welchen Anteil Angehörige an diesem Entwicklungsprozess haben können und was sie anders tun könnten. Sein Ziel ist nicht Belehrung, sondern Berührung - authentisch und inspirierend.

Eine Kooperationsveranstaltung unseres Selbsthilfe-Elternkreises mit der ARWED e.V. und der Bergischen VHS

Eintritt frei

Beginn15.09.2018 um 14:00 Uhr
OrtBergische VHS
Forum
Mummstraße 10
42651 Solingen

Downloads