Zauber des Barock

Perlen der Barockmusik bilden das Programm des festlichen Konzertabends in der Stadtkirche Solingen Ohligs, der von Sopranistin Eva Lind, Trompeter Otto Sautter und Organist Christian Schmidt gestaltet wird. Darunter sind so bekannte Stücke wie Händels „Let the bright Seraphim“, Bachs „Jauchzeit Gott in allen Landen“, das „Ave Maria“ von Bach-Gounod sowie virtuose Konzerte für hohe Trompete und Orgel von Telemann, Valentino und Händel.

Die drei international gefeierte Klassik-Stars engagieren sich mit diesem Benefizkonzert für die Arbeit der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, die sich um schädelhirnverletzte Unfallopfer und ihre Angehörigen kümmert.

Der Reinerlös des Benefizkonzertes kommt direkt den Hilfeangeboten der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung zugute. Seit 1983 verbessert die bundesweit tätige Hilfsorganisation die Versorgung schädelhirnverletzter Menschen, fördert ihre Inklusion und engagiert sich in der Unfallprävention. Die Stiftung unterhält einen Beratungs- und Informationsdienst für schädelhirnverletzte Menschen und deren Angehörige, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Rehabilitationseinrichtungen und fördert die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Neurologischen Rehabilitation. Ergänzend fördert die Hilfsorganisation Projekte, die der Verbesserung der Lebensqualität schädelhirnverletzter Menschen dienen.

Eintritt

18,00 Euro

Die Karten sind im evangelischen Gemeindezentrum Solingen-Ohligs und an der Abendkasse erhältlich.

Beginn13.01.2017 um 19:30 Uhr
OrtEvangelische Stadtkirche Ohligs
Wittenbergstraße
42697 Solingen - Ohligs