Dreieck

Von Helmut Hecht

Stahl
Höhe ca. 230 cm,
Breite ca. 490 cm
eingeweiht am 14. September 2007

Der 1952 in Oberhausen geborene Metallbildhauer schuf diese formal schlichte Stahlplastik, die aus drei miteinander verschweißten Edelstahldreiecken besteht. Deren spitz zulaufende Ecken symbolisieren Messer als typisches Produkt der Solinger Industrie.

Der Titel der Arbeit erinnert an die frühere Bezeichnung dieses Platzes, an dem sich drei Straßen treffen. So hieß dieser Standort auch bis in die 30iger Jahre des letzten Jahrhunderts „Dreieck“.

Die Arbeit wurde von Karolina und Harald Wüsthof gestiftet.

Die umgebende Bepflanzung wurde konzeptionell von dem Solinger Galeristen und Floristen Manfred van Remmen angelegt.

Kunstwerke von Helmut Hecht in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland