Erlefried Hoppe

Erlefried Hoppe wurde als Sohn des Solingers Ferdinand Otto Hoppe 1910 in Nürnberg geboren.

Nach dem Besuch der Metallfachschule bei Professor Paul Woenne studierte er an der Düsseldorfer Kunstakademie unter anderem bei Ewald Mataré. 1948 trat Erlefried Hoppe in die Dombauhütte des Kölner Doms ein, wo er 30 Jahre als Dombildhauer tätig war.

Er starb 1992.


Kunstwerke von Erlefried Hoppe in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland