4. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz

Orte der Veränderung

Gesundes Altern – Gesundes Quartier

Video im Vollbild anzeigen

Das Impulsprojekt Gesundes Altern – Gesundes Quartier wird gefördert von der Fernsehlotterie (1.9.2018 – 31.08.2021). Projektträger ist der Hauspflegeverein Solingen e.V. in Kooperation mit der Stadt Solingen und dem Spar- und Bauverein Solingen eG.

Im Projekt geht es um gesundes Altern, ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben im Quartier mit Versorgungssicherheit und sozialer Teilhabe. Konkrete Ziele des Projektes sind insbesondere

  • Bewegung und Geselligkeit fördern
  • Soziale Teilhabe und Transparenz im Quartier stärken
  • Beratung und Information im Quartier (Bürgertreff, Mund-zu-Mund, Plakate/Aushänge, Internetportal) sicherstellen (Gesellschaftliche Teilhabe, medizinische, gesundheitliche und pflegerische Versorgung)

Mit dem Impulsprojekt sollen insbesondere folgende Ziele erreicht werden:

Ziel 1: Tragende soziale Infrastruktur
  • Bürgertreff als Wohnzimmer der Nachbarschaft und etablierte Begegnungsstätte am Wasserturm
  • Vernetzung der Akteure vor Ort unter Beachtung des Projektfokus
Ziel 2: Generationsgerechte räumliche Infrastruktur
  • Entwicklung einer Angebotslandschaft zur Freizeitgestaltung
  • Fokus: Bewegung & Soziale Teilhabe & Beratung
Ziel 3: Bedarfsgerechte Wohnangebote
  • Steigerung der Wohnqualität
  • Alternative Wohnformen
Ziel 4: Bedarfsgerechte Angebote
  • Förderung der Versorgungssicherheit
  • Hauswirtschaftliche Versorgung & Betreuung und Vernetzung der pflegerischen und medizinischen Versorgung
Ziel 5: Wohnortnahe Beratung und Begleitung
  • Quartiersmanagement i.V.m Case Management als zentrale Vernetzungsstelle und Fortführung/Ausbau der Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle der Stadt Solingen
  • Pflegeberatungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI
  • Pflegekurse für Angehörige nach § 45 SGB XI
Ziel 6: Wertschätzendes gesellschaftliches Umfeld
  • Verbesserung des Quartiersimages, Enttabuisierung des Begriffes Demenz und Pflegebedürftigkeit
  • ürgerbeteiligungsverfahren und weitere Öffentlichkeitsarbeit

Diese Ziele sollen erreicht werden durch attraktive Angebote für Senior*innen aus dem Quartier Umgesetzt werden dazu beispielsweise bereits

  • Bürgerbeteiligungsprozesse
  • Kaffeeklatsch am Wasserturm (2. Donnerstag im Monat um 15 Uhr)
  • Spielenachmittag am Wasserturm (3. Donnerstag im Monat um 15 Uhr)
  • Gesprächskreis pflegender Angehöriger (4. Donnerstag im Monat um 10 Uhr)
  • Pflegeberatung am Wasserturm (4. Donnerstag im Monat um 15 Uhr)
  • Stammtisch der Modellbahner (3. Freitag im Monat um 18 Uhr)
  • Siedlungsspaziergang mit Kaffeetrinken (4. Freitag um 10 Uhr)
  • Vortragsreihe zu Themen: Betreuungsvollmacht; Bewegung im Alter; Ernährung im Alter; Wie beugt man Depressionen vor?, Geistige Aktivierung, Patientenvollmacht (1 x mtl.)

Das Projekt wird mit viel Motivation unter dem Motto: „Unsere Zukunft proaktiv und Hand in Hand gemeinsam gestalten!“ umgesetzt.

Gewählt wurde der Bürgertreff am Wasserturm als Ort der Veränderung, da es sich um einen neuen, zentralen Ort der Begegnung im Bestand handelt, der Ressourcen für Nachbarschaftsnetzwerke bietet und als Informationspunkt geeignet ist. Die Räumlichkeiten wurden von der Spar- und Bauverein Solingen eG vollständig kostenlos zur Verfügung gestellt und zeichnet sich durch Barrierefreiheit aus.

Mit folgenden zwei Fragen, werden wir uns während der Exkursion und der Nachhaltigkeitskonferenz beschäftigen:

Der Bürgertreff als realer Informationsort und Raum der Bedarfsermittlung:

  • Was wird gebraucht, um gesund und zufrieden im Quartier leben zu können?
  • Welche lokalen Akteure sind vorhanden, was können sie zum Projektziel beitragen?

Ziel des Workshops ist es, das Internetportal (Virtuelles Quartier am Wasserturm) als virtueller Informationsort und Raum der Bedarfsermittlung mit den Anregungen der Anwesenden weiterzuentwickeln:

  • Welche Angebote sollen wie im Portal dargestellt werden?
  • Wie soll es gestaltet sein?
  • Als was kann das Portal noch genutzt werden?
    • Netzwerken?
    • Kontakten?
    • Beraten?
    • Informieren?
    • ...

Wo?

Bürgertreff im „Wohnen am Wasserturm“
im Innenhof
Schlagbaumer Straße 143
Eingang Höhe Burgunderstraße 12

Erreichbarkeit mit dem ÖPNV

Linie 682, Haltestelle Wasserturm

Der Weg zur Stadtkirche kann gemeinsam mit dem ÖPNV erfolgen.

Der Präsentationsraum ist barrierefrei erreichbar.

Stadtplan