Kiepenkerl / Brezelmann

Bronze
eingeweiht am 21. September 1990

Die von dem aus Hückeswagen stammenden Bildhauer Franz Otto Lipp geschaffene Bronzeplastik des „Kiepenkerl“ in Unterburg stellt eine Figur dar, deren berufliche Tätigkeit in einer alten für Burg bedeutenden Beziehung steht - ebenso wie die berühmten Burger Brezel.

Diese seit dem 18. Jahrhundert bis heute in Handarbeit hergestellten äußerst haltbaren Backwaren sind selbst ein Burger Wahrzeichen. Sie wurden von umherziehenden Händlern mit einem Korb auf dem Rücken angeboten und verkauft. Diesen Brezelmännern setzt die Plastik in detailgetreuer Darstellung ein Denkmal. Kleidung mit Schürze, Kopfbedeckung und der geflochtene Korb (die Kiepe) waren typisch für die Region. Spazierstock und Pfeife sind eher persönliche Accessoires, so dass sich vermuten lässt, der Bildhauer habe vielleicht einen realen Brezelmann der Vergangenheit zum Vorbild genommen.

Die Plastik wurde 1990 auf Initiative des Verschönerungsvereins Burg an der Schlossbergstrasse aufgestellt.

Kunstwerke von Franz Otto Lipp in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland