Klingenschmied-Denkmal

Von Henryk Dywan

Bronze
Höhe 185 cm
eingeweiht im Sommer 2011

Zwei Klingenschmiede, ein Meister und sein Geselle, fanden in Form lebensgroßer Bronzegüsse im August 2011 Einzug auf den Alten Markt. Henryk Dywan hat diese Arbeit im Auftrag des Verschönerungsvereins geschaffen und damit eine Lücke geschlossen. Das neue friedlich anmutende Handwerkerdenkmal steht an historischem Ort, denn bis zu seiner Zerstörung im Jahr 1944 stand auf dem Alten Markt ein Klingenschmied-Brunnen, der einen Waffenschmied darstellte.

In Abgrenzung dazu war es dem Verschönerungsverein ein Anliegen, dem in Solingens Geschichte tief verwurzelten Schmiedehandwerk ein Denkmal zu setzen.

Die Figuren sind zwar stilisiert dargestellt, jedoch steht die Darstellung der Realität im Vordergrund. Die konkrete Arbeitssituation in der Schmiede, die Kleidung sowie das Handwerkszeug orientieren sich an historischen Vorbildern alter Holzschnitte und Fotos.

50 Jahre hat sich der Verein für ein derartiges Denkmal eingesetzt, was letztlich zum Erfolg führte.

Kunstwerke von Henryk Dywan in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland