Lesendes Paar

Von Gerda Kratz

Bronze
eingeweiht am 8. Mai 1992

Ein Paar auf einer Bank, in einem Bronzeguss verschmolzen, sitzt in der Fußgängerzone ein Buch lesend. Er hält das Buch auf einem verschränkten Bein, sie lehnt sich von seitlich hinten an ihn und schaut mitlesend über seine Schulter.

Unprätentiös, ohne jede figürliche Idealisierung, in der oberflächlichen Ausarbeitung reduziert und dennoch voller Charakter schuf Gerda Kratz, die Ehefrau des Bildhauers Max Kratz, diese lebensnahe ein wenig intime Plastik zweier Menschen, die selbst- und in ein Buch versunken mitten im Treiben einer Einkaufsstrasse verweilen.

Das „lesende Paar“ ist eine Schenkung des Rotary Club Solingen-Klingenpfad.

Kunstwerke von Gerda Kratz in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland