Orte der Veränderung

Die Oase Ohligs Ost als Ort der Veränderung

Ein Nachbarschaftsgarten entwickelt sich zu einem ökologischen Bildungsort

Das Urban Gardening-Projekt „Oase Ohligs Ost“ am Planetenweg, kurz: Oase genannt, ist ein Ort für Natur- und Umweltschutz, an dem gemeinsam ökologisch gegärtnert wird. Gleichzeitig ist hier ein offener Raum für Begegnung und Kultur entstanden.

Urban Gardening in Ohligs

Die aus ehemaligen Schrebergärten bestehende Fläche befindet sich in Fußnähe zu Hauptbahnhof und Galileum und misst ca. 1700 Quadratmeter. Hinter der „Oase" steht eine offene Gruppe von Garten- und Naturfreunden, die ihre Idee für ein Urban Gardening-Projekt aus den ehemaligen „Scharfen Gärten" am Südpark mitgebracht haben und seit 2020 als gemeinnütziger Verein organisiert sind. Dem Team ist es besonders wichtig zu vermitteln, dass Urban Gardening stets nach möglichst hohen ökologischen Standards betrieben wird. Nach und nach entstehen mit vielen helfenden Händen wichtige Nischen für seltene heimische Pflanzen und Tiere, was zum Erhalt der Artenvielfalt beiträgt. Nach ökologischen Kriterien wird auch Obst und Gemüse angebaut.
Oase Oase

Nachbarschaftsgarten und Ort der Begegnung

Die Oase lädt zum Verweilen ein, sie ist offen für die Nachbarschaft und alle Engagierten im Quartier. Das Areal wird mit vielen helfenden Händen schrittweise zu einem Ort ausgebaut, an dem nachhaltiges Leben greifbar ist. Den inhaltlichen Schwerpunkt ihrer Arbeit sehen die Aktiven neben dem praktischen Umwelt- und Naturschutz vor allem in der ökologischen Bildung. Beispielsweise nutzen Kitas die Oase regelmäßig für ihre Umweltarbeit. An diesem Ort ist Raum für kreative Projekte und für ein vielfältiges kulturelles Miteinander. Ob Kinder, Jugendliche oder ältere Menschen, sie schätzen die Oase, weil sich Freizeit hier schön verbringen lässt. Auch Chöre, Tanz- und Yogagruppen nutzen die Anlage und gemeinsam wurde eine Boulebahn angelegt.

Oase Oase

Der Verein „Nachbarschaftsgarten Oase Ohligs Ost e. V."

Die bunt gemischte Gruppe freut sich immer über Interessierte und Mithelfer:innen, ganz gleich ob Garten-Vorwissen vorhanden ist oder nicht. Die Aktiven sind regelmäßig, vor allem am Wochenende, in der Oase anzutreffen. Das bunte und freie Miteinander in der Gartengruppe fördert die Kreativität. Aber die Gruppe hat auch festgestellt, dass manche organisatorische Dinge mehr Struktur benötigen, als dies allein mit der für Urban Gardening erforderlichen Prise „Graswurzelanarchie" nicht immer erreichbar ist. Auch daran wird gemeinschaftlich gearbeitet.

Oase Oase

Fotos von oben nach unten: Die Oase als Ort zum Gärtnern und zum Verweilen, Mai 2021, Stadt Solingen, Christian Beier

Wo?

Nachbarschaftsgarten Oase Ohligs Ost
Planetenweg