„Mütterchen“

Von Erlefried Hoppe

Bronze
aufgestellt Mitte der 70er Jahre

Ebenso nebulös wie die Geschichte der Bronze an der Grünstrasse ist die der von Bürgern gelegentlich „Mütterchen“ genannten Bronzeplastik an der Weststrasse.

Sie ist zur selben Zeit Mitte der 70er Jahre im Zuge eines Bauprojektes der LEG (Landesentwicklungsgesellschaft) nach Ohligs gekommen. Auch sie ist vermutlich von Erlefried Hoppe. Sie ist relativ detailliert ausgearbeitet, zeigt ein rundes, weibliches Gesicht mit Kopftuch auf einem kleinen etwas gedrungenen Körper, die Hände vor der Brust verschränkt. Die Plastik erinnert ein wenig an eine russische Puppe und steht auf einem schlanken Sockel.

Sollten neue Informationen in Erfahrung gebracht werden, werden Sie es hier erfahren.

Kunstwerke von Erlefried Hoppe in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland