Peter Witte Denkmal

Von Lies Ketterer

Bronze
eingeweiht am 22. Juni 1963

Lies Ketterer schuf im Auftrag der Stadt Solingen diese als Brunnen konzipierte Bronzeplastik. Auf einer Steinbank sitzt ein Mann, in seiner linken Hand ein kleines Büchlein haltend, das ein Notizbuch zu sein scheint. Jedoch schaut der Mann nach oben, als würde er über vielleicht gerade Notiertes nachdenken oder nach neuen Zeilen suchen. Die Steinbank ist der Rand eines Brunnens, aus dessen Wasserspeier links neben dem Mann ein kleiner Vogel sitzt. Der Brunnen ist nicht mehr in Betrieb, sondern dient als bepflanztes Beet.

Der Mann soll den Solinger Heimat- und Mundartdichter Peter Witte, der von 1876 bis 1949 lebte, darstellen und in Erinnerung halten.

Bemerkenswert ist die einfache, körperliche Formgebung ohne Details. Die Jacke schmiegt sich gleich einer Haut an den Körper. Der Mann ist von schlanker, eleganter und sensibler Ausstrahlung, die sein klarer Blick unterstreicht.

Kunstwerke von Lies Ketterer in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland