Tirwelspitter

Von Henryk Dywan

Bronze
Höhe 2,75 m
eingeweiht 1988

Als unterhaltsame, zum Schmunzeln anregende, spielerische Bereicherung der Haupteinkaufsmeile wurde 1988 die Bronzeplastik des „Tirwelspitter“ von Henryk Dywan aufgestellt. Als achsensymmetrische Kunstfigur gleicht sie einer Spielzeugpuppe.

Dargestellt ist eine Artist auf einem Einrad, welches er auf einer Halbkugel balanciert. Sein Gleichgewicht kontrollierend hält er die Arme weit zur Seite ausgestreckt. Er trägt eine Kostümierung wie ein Clown. Trotz seiner gereckten statischen Haltung, ist die Plastik mit beweglichen Details ausgestattet. Im Ganzen lässt sie sich um die eigene Achse drehen. An der Armen hat der Tirwelspitter jeweils zwei Ringscheiben, die sich drehen lassen und zum spielerischen Umgang einladen.

Das Verb „tirweln“ heißt im Rheinischen so viel wie sich schnell drehend fortbewegen, wirbeln oder auch trudeln.

Kunstwerke von Henryk Dywan in Solingen

ars publica
wird unterstützt durch den
Landschaftsverband Rheinland