4. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz

Orte der Veränderung

Von internationaler Belegschaft bis Klimaschutz

Ein Unternehmen handelt

Video im Vollbild anzeigen

Die ARICON Kunststoffwerk GmbH ist ein Hersteller von Industriebehältern, der für unterschiedlichste Anwendungsbereiche und Anforderung passende Lösung bietet. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist an zwei Standorten in Solingen präsent.

Über das Kerngeschäft hinaus stellt sich das Unternehmen zwei großen globalen Herausforderungen, dem Klimawandel und der Migration, und sucht vor Ort im Unternehmen nach verantwortungsvollen Lösungen.

Die Belegschaft des Unternehmens ist international aufgestellt: Vielfalt wird als großer Gewinn für das Unternehmen angesehen und ein respektvolles, weltoffenes Miteinander bewusst gestaltet. Seit 2015 hat ARICON sieben Menschen angestellt, die neu zugewandert sind und setzt hier –trotz mancher bürokratischer Hürden – auf die hohe Motivation der Geflüchteten und der Integrationsbereitschaft der Belegschaft. Mit der Unterzeichnung der bundesweit bekannten „Charta der Vielfalt“ in 2019 wurde diese Haltung für die Öffentlichkeit sichtbar in der Unternehmenskultur verankert.

Auch Klima- und Umweltschutz ist ein seit Jahren gelebter Bestandteil der Unternehmenskultur.

Neben den möglichst ressourcenschonend hergestellten Produkten nutzt das Unternehmen auch andere Reduktionspotenziale bei Energie- und Ressourcenverbrauch. Die Firma setzt z.B. auf Wärmerückgewinnung im Produktionsprozess, so dass die Produktions- und Lagerhallen nicht zusätzlich mit fossiler Energie beheizt werden müssen. Durch eine Photovoltaikanlage auf den Lagerhallen spart die Firma pro Jahr ca. 100 Tonnen CO2 ein. Die Förderung nachhaltigerer Mobilitätsangebote für Angestellte und den Vertrieb, die Einrichtung von Stellplätzen für Elektromobilität oder auch digital gesteuerte Abfallcontainer sind weitere Schritte auf dem Weg.

Zusätzlich verwendet die Firma ein Kunststoffmaterial, welches zu 100% recycelbar ist. Nach der Bearbeitung kann dieses somit wieder der Produktion hinzugefügt werden, dies vermeidet Abfall und schont Ressourcen.

Mit folgenden zwei Fragen werden wir uns während der Exkursion beschäftigen:

  • Wie können Unternehmen durch interne Veränderungsprozesse und Innovationen auf die Herausforderungen des Klimawandels und des lokalen, wie globalen Artensterbens reagieren?
  • Was ist konkret zu tun, um den Wert der Vielfalt stärker zu verankern und mehr Unternehmen für die Anstellung von Menschen mit Migrationshintergrund zu gewinnen?

Im Gespräch mit ARICON-Geschäftsführer Constantin Dehghan werden wir Ideen sammeln, wie Solinger Unternehmen den globalen Herausforderungen begegnen können.

Wo?

ARICON-Kunstoffwerk GmbH
Monhofer Feld 1-3

Erreichbarkeit mit dem ÖPNV

Linie 690, Haltestelle Hofgerichtsweg
Linie 682, Haltestelle Kronprinz

Die Rückfahrt erfolgt voraussichtlich mit einem BOB (Batterie-Oberleitungsbus), der die Teilnehmenden abholt.

Bitte bei Bedarf nachfragen, ob die Begehung des Betriebes barrierefrei möglich ist.

Stadtplan